Vereinsausflug  "Höhen und Tiefen der hessischen Heimat" am Samstag den 29.09.2018

Am 29.09.2018 fand der jährliche Vereinsausflug bei kaiserlichem Wetter statt.

 

Nach dem Start ging es zunächst hinauf auf den Feldberg, den höchsten Berg im Taunus. Hier wurde die Geschichte der Falknerei eindrucksvoll von Falkner Wick dargestellt. Danach erläuterte er die verschiedenen Greifvögel, deren Unterscheidungsmerkmale, Lebensräume und Fangarten.

 

Anschließend ging es weiter von der Höhe in die Tiefe, die Kristallhöhle in Kubach, die einzige in Deutschland. Der tiefste Punkt liegt 74m unter der Oberfläche. Hierzu mussten 456 Stufen runter (und am Ende auf einem etwas anderen Weg 451 Stufen hinauf) bewältigt werden. Den beiden Gruppen wurde eindrucksvoll die Entdeckung der Höhle geschildert.  Auch wurden die Kristalle verständlich erklärt. Wer sich die Treppenstufen nicht zutraute, konnte sich im Museum umfassend informieren.

Als alle Teilnehmer unversehrt wieder oben angekommen waren, gab es eine kleine Belohnung zur Stärkung.

 

Anschließend ging es weiter nach Limburg. Im Rahmen einer Stadtführung wurde die Geschichte und die Altstadt eindrucksvoll von den in historischen Gewändern gekleideten Stadtführerinnen geschildert.

 

Erschöpft und hungrig ging es dann in das urige Lokal „zum Schlöß’je“. Hier wurde lecker gegessen mit der Gelegenheit, die vielen Eindrücke und Informationen Revue passieren zu lassen.

 

Begeistert und müde ging es dann wieder in Richtung Heimat.

 

Miteinander einen Ausflug zu machen – was gibt es Schöneres?

 

Danke an unsere treuen Mitglieder.

 

Bilder bereitgestellt von Rosi und Horst Fixsen, Karin Heutzenröder